reflections

Die Mädels

Samstagabend...

Was tut der Seele da mehr gut als seine Mädels um sich zu haben? Gerade dann, wenn alles noch nicht wieder in den gewohnten Bahnen verläuft? 

Bei jedem Mädelsabend treffen unterschiedliche Charaktere aufeinander...irgendwie hab ich manchmal das Gefühl, dass sie unterschiedlicher nicht sein können...und doch passen wir alle super zusammen! Zum Beispiel gibt es da unsere "Mutti" in der Gruppe. Unsere Mutti ist nun 27 Jahre alt, seit ein paar Jahren in einer festen Beziehung und hat mittlerweile einen 2-jährigen Sohn. Wir nennen sie so, weil sie nie wirklich abschalten kann und immer an ihren Sohn denkt. Auch vernachlässigt sie durchaus ihr Äußeres, seitdem der Kleine da ist. "Ich bin doch jetzt Mutter" ist ihre Begründung. Schon verwirrend....ist es wirklich so anders, wenn ich Mutter bin? Habe ich da nicht trotzdem irgendwo eine Verpflichtung mir selbst gegenüber, dass ich mich nicht vernachlässige? Für mich selbst ist es nicht nachvollziehbar. Gut, nun bin ich auch noch keine Mutter und meine derzeitige berufliche Situation lässt dies natürlich auch vorerst nicht zu. 

Naja..zurück zur "Mutti" und den gestrigen Abend. "Mutti" erzählte uns, dass sie wieder einem erneuten Ärger mit ihrem Lebensgefährten ausgesetzt war. Er habe zu ihr gesagt, dass er kein Bock mehr auf sie haben würde und dass er nicht wieder nach Hause kommen würde. Diese Info erhielt ich bereits am Freitag Abend. Wie kann es auch anders sein, durfte ich Kummerkasten spielen und gab ihr die Ratschläge, welche ich ihr dauerhaft gab, da es bei den Beiden immer wieder zu der selben Problematik kommt. Da sie nun in einer wirklich schwierigen Lage war erklärte ich mich dazu bereit, ihm auch noch mal den Kopf zu waschen. Schließlich ging es um die Kinderbetreuung am Samstag Morgen, da sie arbeiten musste. Glücklicherweise hat meine Nachricht, welche es auch durchaus in sich hatte, Wirkung gezeigt. Eigentlich hatte ich mir geschworen mich bei den Beiden in keinerlei Weise mehr einzumischen. Zu oft wurde ich in der Vergangenheit von Beiden Seiten (!) als Beraterin hinzugezogen. Doch die gemeinsam erarbeiteten Lösungswege wurden von keinen der Beiden ansatzweise umgesetzt. Sehr anstrengend, das kann ich euch sagen. Naja, zumindest ging dann das Thema mit den Beiden gestern weiter. Zum Nachdenken brachte mich der Satz, dass sie ihn immer noch lieben würde, aber es nicht mehr so sei wie es mal war, aber dennoch stark und sie wolle sich nicht trennen, aber sie schaue auch nach anderen Männern. Mein Gedanke war "Dein Ernst"? Kann sich ein Mensch tatsächlich in einem solchen Zwiespalt befinden? Dieser Zwiespalt führt doch letztendlich zu einem weiteren Hin und Her zwischen den Beiden! Wie sie ja bereits angekündigt hat, schaute sie sich im Laufe der Nacht tatsächlich nach anderen Männern um und lernte, wie kann es auch anders sein, einen anderen Mann kennen. Ich selbst war nicht mit dabei sondern erfuhr es heute morgen durch eine Freundin. Ich frage mich, ob sie sich bewusst ist, was sie da alles aufs Spiel setzt? Vor zwei Jahren hatte sie sich dazu entschieden, mit ihrem Lebensgefährten eine Familie zu gründen..bereits zu dem Zeitpunkt kam es immer wieder zu heftigen Streitigkeiten zwischen den Beiden, sodass wir, ihre Mädels, ihr von der geplanten Schwangerschaft abrieten. Doch sie wollte nicht hören, meinte das sei normal. Jetzt hat sie ihre Familie, welche sie sich immer erträumt hat. An dem Zustand der Beziehung hatte sich nichts geändert. Eher hat es sich weiter zum Negativen entwickelt, da keiner von den Beiden ansatzweise dazu bereit ist, eine Veränderung am eigenen Verhalten in Kauf zu nehmen oder mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen.  Was soll man ihr da noch in Zukunft zu sagen? Ihr bewusst zu machen, dass sie womöglich alles aufs Spiel setzt, dies haben wir ihm im übrigen auch schon gesagt, scheint nichts zu bringen. Ist es fehlende Reife die ein solches Verhalten begünstigt? Oder was soll es sein?

 Es grüßt euch ganz herzlich und bis bald

 Eure Freiheitsliebende

4.9.16 23:00

Letzte Einträge: Der immer wiederkehrende Montag, Chaos der Gefühle, Tag X, Ein paar Zeilen, Das große Thema "Glück"

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung